Unterstützung für Migrantinnen und Migranten, die mit ihrem Business in Deutschland erfolgreich sein möchten

Werden Sie als Frau oder Mann mit Migrationshintergrund Ihre eigene Chefin beziehungsweise Ihr eigener Chef. Nachfolgend werden Ihnen diverse Institutionen vorgestellt, die Sie auf Ihr Projekt aufmerksam machen sollten.

Beratungsstellen unterstützen die Migrantinnen und Migranten

In jedem Bundesland finden Migrantinnen und Migranten Unterstützung. Wohnen Sie z.B. in Baden-Württemberg, können Sie Kontakt zum »Deutsch-Türkischen Wirtschaftszentrum« in Mannheim aufnehmen. Türkischstämmige Unternehmerinnen und Unternehmer werden beim Start in die Selbständigkeit unterstützt und während der ersten Jahre betreut.

In Nordrhein-Westfalen finden Menschen mit Migrationshintergrund das »Regionale Förderzentrum für ausländische Existenzgründer und Unternehmer«. Hier wird der potenzielle Existenzgründer von der Geschäftsidee bis zur Realisierung seines Vorhabens professionell begleitet. Fachliche Veranstaltungen und spezielle Seminare für ausländische Existenzgründerinnen und Existenzgründer unterstützen die Interessenten und beantworten alle wichtigen Fragen.

Simasaar ist eine saarländische Initiative, die Migration und Arbeitswelt zusammenbringt. Die Schwerpunkte der Institution liegen u.a. auf der Existenzgründung und die Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten. Daneben bietet ein fachlicher Austausch Transparenz und Lösungsmöglichkeiten, die jede Existenzgründerin und jeden Existenzgründer interessieren.

Die hannoverimpuls GmbH bietet Gründerinnen und Gründern aus unterschiedlichen Kulturkreisen die Entwicklung eines individuellen Beratungskonzepts. Neben der Formulierung der eigenen Geschäftsidee in einem Businessplan erfahren Interessierte hier, wie sie ihre Finanzen planen und welche Formalitäten zu erledigen sind.

In Berlin leistet die »Türkisch-deutsche Industrie- und Handelskammer« einen wesentlichen Beitrag, um Existenzgründerinnen und Existenzgründer mit Migrationshintergrund einen beschwerdefreien Weg in die eigene Selbstständigkeit zu ermöglichen.

Auch in anderen Bundesländern finden Migrantinnen und Migranten Anlaufstellen, wenn sie Beratung und Tipps benötigen.

Hilfe bieten auch viele Vereine und Gruppen

Neben den öffentlichen Beratungsstellen finden die Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund auch viele private Vereine und Gruppen, die sie auf dem Weg zum eigenen Business begleiten.

Die Mitglieder dieser Vereine sind Menschen, die sich aus allen Nationen und Kulturen zusammenfinden, um das eigene Wissen und unternehmerische Kompetenzen in die Waagschale zu legen, damit alle davon profitieren können. Bei Interesse finden Sie hier auch Tipps, um die Hürden der deutschen Bürokratie zu überwinden. Machen Sie sich kundig, welche Vereine und Gruppen es in Ihrer Region gibt, die Menschen mit Migrationshintergrund helfen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookie Banner von Real Cookie Banner