Virtuelles Büro – Der Profiauftritt dank Virtual-Office

So wie die Emailadresse sozusagen virtuell ist und der “Briefkasten” an jedem beliebigen Ort der Welt geöffnet werden kann, so können Sie sich auch ein Virtual-Office vorstellen. Im Gegensatz zum “Brick and Mortar Office”, also einem realen Gebäude, das Sie ebenso real selber nutzen, ist die virtuelle Adresse eines Büros nur pro Forma vorhanden. Sie hat in einer auf globales Agieren ausgerichteten Welt aber diverse gute Eigenschaften und wird als Option immer häufiger von Start-ups und anderen Unternehmen genutzt. Sie arbeiten auf diese Art nicht vom obskuren Stadtrand aus, sondern direkt aus der City. Dort befinden Sie sich von Anfang an – virtuell.

In bester Citylage – Ihre Kunden werden beeindruckt sein!

Eine “gute Adresse” ist nicht nur im privaten Bereich von Vorteil, auch bzw. erst recht im geschäftlichen Bereich ist eine Scheinadresse in Sahnelage sinnvoll und fördert den Endruck, dass Sie schon gut im Geschäft sind, selbst wenn das nicht nicht der Fall ist. Ein wenig Blenden gehört nun einmal zum Auftritt als Businessman dazu. Ein virtuelles Büro ist von Anfang an das, wo Sie erst noch hinwollen. Nun sind Sie schon dort – zumindest denken Ihre Kunden das.

Ein neues Konzept – weg vom Realen, hin zum Virtuellen

Das Virtual-Office bietet Ihnen neben der eindrucksvollen, Erfolg nahe legenden Adresse auch andere Services an. So kann in einer zentralen Rezeption plus Telefonzentrale alles für Ihren professionellen Auftritt bereit stehen. Nachrichten werden empfangen und an Sie weiter geleitet. Wenn ein telefonischer Erstkontakt gewünscht ist, kann eine Scheinadresse, an der Profis für Sie agieren, sehr nützlich sein. Nur eine Handynummer anzugeben, wirkt eben doch etwas beliebig, aber eine Festnetznummer, an der sich umgehend jemand freundlich meldet, suggeriert das Zuverlässige, Professionelle, das einen etablierten Betrieb auszeichnet. Überlegen Sie sich, ob Sie nicht ein virtuelles Büro in den interessantesten Städten der Welt eröffnen wollen. New York, London, Tokio, warum nicht? Aber auch ein virtuelles Office in Berlin, Frankfurt oder München macht sich schon sehr gut. Erfolg hat eben auch sehr viel mit der Außenwirkung zu tun., das wissen Sie sicher auch.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*