Start-Up: Ist das der richtige Ausdruck?

Start-Up, das ist das Zauberwort unserer Tage. Es steht für den schnellen, unkomplizierten Aufbau eines Unternehmens ohne die früher üblichen horrenden Anfangskosten für einen Betrieb, der sich erst beweisen muss. Ein Start-Up zu gründen, das klingt nach dem “easy” Vorgang, der es manchmal auch ist. Nur, will man ewig Start-Upper sein bzw ist auch jedes Unternehmen ein Start-Up, nur weil es neu am Markt ist? Die Unterscheidung ist nicht ganz unwichtig, wenn Sie Ihrer Firma den nötigen Ernst verleihen wollen. Start-Up kann aber auch eine Art ironischer Begriff für eine durchaus ernsthafte Sache sein.

Starten Sie durch!

Im Begriff “Start-Up” ist auf jeden Fall etwas Dynamisches zu erkennen, und diese Dynamik wird Ihnen sicher auch vorschweben, und nicht das Dümpeln mit einem online Shop, der drei Bestellungen pro Woche erbringt. Sie werden schon an vielen “Fronten” aktiv werden müssen und Marketing betreiben. Immer besser werden zu wollen, das ist der Spirit des Start-Uppers. Frisch und neu, aber danach kommt eine Phase der (Neu)Definition. Ist ein Café, das drei Jahre besteht, noch ein Start-Up Unternehmen? Sind Sie als gefragter, wenn auch junger Programmierer noch ein Up-Starter? Nomen ist omen, heißt es, und Sie sollten sich gut überlegen, auf welcher Ebene Sie sich sehen und präsentieren wollen. Noch am Start – oder schon in der Zielgeraden – eine wichtige Frage!

Turnschuhe oder Boss Anzug?

Mit der Verortung und der Bezeichnung einher geht auch die immer wichtiger werdende Frage der Präsentation nach außen. Wollen Sie, was auch einen gewissen Charme in manchen Branchen haben kann, der “Jeans und Sneakers Typ” sein oder tragen Sie auch schon mit 25 lieber einen feinen Zwirn aus gutem Hause? Wenn Sie sich für Letzteres entscheiden, haben Sie intern schon eine Entscheidung getroffen (ohne es zu merken), denn Sie sind ganz sicher keiner, der noch am Anfang steht, Hier kommt eine interessante Wechselwirkung zum Tragen, Stichwort “Kleider machen Leute”.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*