Der Imagefilm als Werbebooster

Der Imagefilm stellt ein effektvolles Tool im hart umkämpften Marketingbereich dar. Potenzielle Kunden nehmen die audiovisuellen Medien besonders positiv und stark wahr. Der Betrachter wird emotional wie in keiner anderen Werbeform erreicht. Die Klangfarbe des Sprechers, Geräusche, Musik und Dramaturgie können in einem kurzen Film perfekt und besonders eindrucksvoll in Szene gesetzt werden. Alle menschlichen Sinne werden auf einmal bis zur Gänsehaut angesprochen.

Was beinhaltet ein guter Imagefilm?

Die kurze und prägnante Darstellung eines Produktes, einer Dienstleistung oder eines Unternehmens setzt auf Kundenbindung. Der Film besitzt kaum mehr als eine Länge von zwei oder drei Minuten. Mit audiovisuellen, punktgenauen sowie positiven Sequenzen wird ein positives Image erschaffen. Die Absicht des Imagefilms ist rein werbend. Die Art des Films ist angelehnt an die klassische Werbung und spielt jedoch gekonnt stärker mit den Emotionen des Zuschauers. Ziel ist es, das positive Image des Produktes oder des Unternehmens im Kopf zu behalten. Vor allem neue Produkte und Marken profitieren stark vom Imagefilm.

Die Authentizität mit einer starken Kernaussage steht im Fokus des Films. In kurzen Moment wird mit Spannung die Geschichte erzählt. Der Zuschauer soll in den Bann des Geschehens gezogen werden. Ein guter Imagefilm ist in seiner Aussagekraft kompakt und ein Qualitätsprodukt an sich.

Welche durchdachten Produktionsschritte sind notwendig?

Jeder einzelne Schritt der Produktion ist wichtig. Der Zuschauer soll von den ersten Sekunden an mitgerissen werden. Die Zielgruppendefinition spielt dabei eine zentrale Rolle, damit die zielgerichteten Emotionen beim Betrachten der Bilder ausgelöst werden. Eine ausgezeichnete Qualität des Films ist in Bild und Ton unabdingbar. Die erzählte Geschichte soll den Zuschauer fesseln und zeitgleich positiv und nachhaltig berühren.

Zu Beginn wird der Film in groben Zügen skizziert. Mit den nächsten Schritten fängt die zu erzählende Geschichte an zu leben. Das Ziel darf dabei nicht aus dem Fokus geraten, das Unternehmen an sich mit seinem Produkt oder seiner Dienstleistung soll einen höheren Bekanntheitsgrad erzielen.

Die breiten Einsatzmöglichkeiten

Der Imagefilm kann breit eingesetzt werden. Ob im Social Media Bereich, auf Messen, im Kino oder auf Werbeflächen von Gebäuden, der Film sollte in kurzer Zeit breit gestreut werden. Ein Imagefilm ist kein langlebiges Produkt, sondern sollte in kurz- und mittelfristiger Zeit die Menschen erreichen. Zudem kann der Film in Newslettern, auf der Homepage und im Eingangs- bzw. Wartebereich des Unternehmens dezent immer wieder abgespielt werden.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookie Banner von Real Cookie Banner