Welche Anzeichen für ein mögliches Scheitern muss ich beachten?

Natürlich haben Sie sich Ihr Geschäft in allen Einzelheiten genau überlegt. Das Konzept steht, die Zielgruppe ist auch genau identifiziert worden, der lokale Standort gut gewählt – so denken Sie zumindest. Aber Sie müssen nach einer Weile doch feststellen, dass etwas nicht so recht läuft. Welche Anzeichen gibt es, die klar sagen, dass Sie die Reißleine ziehen müssen bzw. Ihr ganzes Konzept noch einmal genau überdenken sollten?

Die Kunden bleiben arg reserviert

Gerade wenn Sie einen Laden neu aufmachen, also “echte” Kunden bei sich begrüßen wollen, sollten Sie genau Buch führen; nicht nur darüber, welche Einnahmen Sie zu verzeichnen haben, das sowieso. Sie sollten auch Buch führen darüber, wie viele Kunden “nur gucken” kommen, ob Sie mit diesen in Kontakt kommen konnten oder ob es bei einem mehr oder weniger interessierten Besuch geblieben ist. Natürlich muss nicht jeder Kunde gleich etwas kaufen, aber wenn nur ein höfliches und kurz gezeigtes Interesse an Ihrem Angebot vorliegt, sollte Ihnen das schon zu denken geben.

Die Prognosen mit der Realität abgleichen – und zeitnah reagieren

Selbst wenn Alle gesagt haben: “Super Lage, jede Menge Kunden”, könnte sich gerade Ihr Angebot als nicht ganz passend erweisen. Das kann auch daran liegen, dass Ihr Umfeld entweder zu “anders” ist oder sich schon eine Menge Konkurrenz tummelt. Das Letztere kann durchaus befruchtend sein – muss es aber nicht. Sie sollten also gerade am Anfang ohne rosa Brille beobachten, was wirklich passiert. Nur nette Gespräche zu führen, das kann sich kaum Einer leisten.

Rechtzeitig den Traum begraben – noch vor dem Schuldenberg

Seien Sie an allen Stellen realistisch, auch wenn Sie noch so viel Zeit und Herzblut ins Konzept und in die Einrichtung gesteckt haben. Wenn niemand Ihre Ware haben will, niemand bei Ihnen einkehrt, sollten Sie schnell reagieren und zum Beispiel Mietschulden unbedingt vermeiden. Vielleicht bietet sich eine “Shop in the Shop” Lösung an, also ein Untervermieten an eine andere Person. Oder, ja, das ist hart, es kann auch genau richtig sein, das Projekt aufzugeben, solange Sie noch keine Schuldenberge aufgetürmt haben. Scheitern darf Jeder, und das tun auch viele. Es ist keine Schande, sondern durchaus ein Zeichen dafür, realistisch gewesen zu sein.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*