Sondertilgung – lohnt sich die Sonderzahlung für mich?

Wer einen Kredit aufnimmt, der verpflichtet sich monatliche Raten an den Kreditgeber zu zahlen. Es besteht dann die Möglichkeit einer Sondertilgung, also Zahlungen außerhalb der Kreditraten, zu vereinbaren. Einen Kredit mit Sondertilgung, sollte aber nur unter gewissen Voraussetzungen aufgenommen werden.
Beim optionalen Sondertilgungsrecht, werden keine zahlenmäßige Vorgaben vorausgesetzt, während ein variables Darlehen Sondertilgungen erlaubt.

Was versteht man unter einer Sondertilgung?

Wer sich für einen Kredit mit Sondertilgung entscheidet, der bezahlt seinen Kredit schneller ab. Es werden zu den festgelegten monatlichen Raten eine zusätzliche Tilgung vorgenommen. Der Vorteil der daraus entsteht, zeigt sich in einer verringerten Zinslast. Allerdings können Sondertilgungen nicht nach Belieben entrichtet werden. Oft sind sie durch einen jährlichen Höchstbetrag gedeckelt. Besteht der Wunsch Sondertilgungen zu bezahlen, der kann das mit dem Kreditgeber vereinbaren. Der Kreditnehmer sollte dazu wissen, dass diese Zusatzoption die Sollzinsen erhöhen kann.

Gibt es ein Recht auf Sondertilgungen?

Nein, ein Recht Sondertilgungen zu bezahlen, gibt es nicht. Sie können individuell bei Kreditbeantragung ausgehandelt werden. Der Kreditnehmer erhält durch diese Extra-Zahlungen eine Verringerung seiner Restschuld. Wurde ein Annuitätendarlehen abgeschlossen, so verringert sich nicht nur die Laufzeit, sondern auch der Zins. Bei klassischen Ratenkrediten sind solche Sonderzahlungen nicht vorgesehen. Üblich sind sie aber bei Baufinanzierungen oder Immobilienkrediten.

So geht das mit der Sondertilgung

Wer neben seinen finanziellen Belastungen, wie die monatliche Ratenzahlung, noch einen finanziellen Spielraum hat, der kann damit seinen Kredit schneller bezahlen. Aber ist eine Zusatzzahlung überhaupt sinnvoll? Im Grunde genommen ja, wenn man die Restschuld und die Laufzeit betrachtet. Da der Bank mit diesem Vorgaben aber ein Zinsverlust entsteht, kann sie eventuell eine Vorfälligkeitsentschädigung berechnen. Allerdings darf die nicht höher als ein Prozent der Kreditsumme sein. Normalerweise werden etwa fünf bis zehn Prozent der Kreditsumme als Sondertilgung erlaubt.

Das Sondertilgungsrecht nutzen

Wer sein Sondertilgungsrecht in Anspruch nehmen möchte, der sollte zuvor eine Berechnung anstellen, wie viel Geld er dafür einsetzen kann. Das Geld könnte aus Nebeneinnahmen kommen oder aus einem Erbe. Es sollte aber genau kalkuliert werden und realistisch abgeschätzt werden, wie viel Geld wirklich übrig ist. Wer sich mit einem Kredit sozusagen “den Hals” zugezogen hat, der hat keinerlei finanziellen Spielraum mehr. Kommen dann unerwartete dringende Anschaffungen muss meist ein neuer Kredit aufgenommen werden. Man sollte sich deshalb von seinem Bankberater genau ausrechnen lassen, was als Sondertilgung übrig bleibt. Wichtig ist es außerdem, die Termine für diese Zusatzzahlung, im Auge zu behalten.

Sondertilgung Alternativen

Wer seine Immobilienfinanzierung schneller tilgen möchte und somit schneller schuldenfrei zu sein, für den gibt es nicht nur die Sondertilgungen.

Gehaltserhöhung beachten

Steht eine Gehaltserhöhung im Raum, könnte man die Raten höher ansetzen. Empfehlenswert sind etwa 2 bis 3 % jährlich. Damit wird die Restschuld ebenfalls schneller getilgt.

Verkauf einer Immobilie

Auch ein Erbe oder der Verkauf einer Immobilie bringt zusätzlich Geld. Hier bieten sich variables Darlehen an

Fazit:

Mit Sondertilgungen kann ein Kredit schneller bezahlt werden. Dies sollte aber genau geplant und überlegt werden. Wer hier genauere Informationen möchte, der sollte sich detaillierte Tilgungspläne von seiner Bank besorgen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookie Banner von Real Cookie Banner