Recruiting von Mitarbeitern: Auf was Gründer unbedingt achten sollten

Über kurz oder lang werden Sie sich auch als Gründer mit der Frage beschäftigen müssen, ob und wann es sinnvoll ist, Mitarbeiter an Bord zu nehmen, und wie Sie diese gewinnen bzw. halten. Von daher ist dieses Thema auch in der “prä-Phase” schon interessant für Sie und sicher mehr als nur einen kurzen Gedanken wert.

Frei oder fest – ein wichtiger Aspekt

Nehmen wir einmal an, dass Ihr Unternehmen schon aus der Anfangsphase heraus ist. Sie haben also schon einen gewissen Stamm an Kunden, den Sie hoffen, noch beträchtlich ausbauen zu können. Wenn Sie merken, dass Sie an Ihre Grenzen gelangen könnten oder schon gelangt sind, ist das Thema, wer für Sie arbeiten darf, essentiell. Sie müssen sich klar machen, dass die potenziellen Mitarbeiter für Sie und Ihr Unternehmen stehen. Also ist eine sehr wichtige Frage auch die: Können Sie sich feste Mitarbeiter leisten, die Ihnen sozusagen exklusiv zur Verfügung stehen, oder müssen erst einmal freie Mitarbeiter ausreichen?

“Fremd” oder aus dem Freundeskreis stammend?

Wenn Sie in der nun folgenden Phase, der Phase des Recruiting, in Kategorien wie “fremd “oder “bekannt” denken, haben Sie schon eine nächste wichtige Entscheidung zu fassen. Für Bekannte, vielleicht ehemalige Studienkollegen, spricht, dass Sie deren Arbeitsstil kennen. Für ganz neue Gesichter könnte sprechen, dass diese auch andere Ideen, gerne auch etwas Querdenkerisches, mitbringen können. Was wollen Sie lieber haben? En famille oder ein Patchwork von Talenten? An dieser Stelle werden schon wichtige Weichen gestellt, wie sich Ihre Firma einmal personell aufstellen wird.

Wie genau nach Personal suchen?

Bei der Suche nach geeigneten Personen für Ihr Unternehmen können Sie, wenn es sich um Freunde im weiteren Sinne handelt, ganz klassisch die Nachricht ausstreuen, dass Sie Mitarbeiter suchen. Ansonsten ist natürlich das Internet mit den diversen Jobbörsen sehr nützlich. Und wenn es um hoch qualifizierte Mitarbeiter geht, kann der Einsatz eines Headhunters sehr Erfolg versprechend sein. Sie sehen, es kommt auf den Status an, auf Ihre Suche nach “Familiärem” und auf die Ansprüche, die Sie an die Mitarbeiter stellen. Arbeiten Sie ruhig mit einer detaillierten Kriterien- und Entscheidungsliste.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*