Mit Kundenfeedback richtig umgehen

Jedes Unternehmen, ob im Warenverkauf oder im Dienstleistungssektor aktiv, ist abhängig von der Meinung der Kunden. Oftmals wird jedoch verabsäumt, auf Kundenfeedback zu achten bzw. dieses überhaupt erst einzuholen. Meist melden sich dann solche, die mit Ihrer Leistung oder Ihrer Ware unzufrieden waren. Und deren schlechte Meinung über Sie kann Ihnen erheblichen Schaden zufügen. Achten Sie deshalb auf das Feedback der Kunden, egal ob es positiv oder negativ ist. Lob wird meist als selbstverständlich hingenommen, doch kommt es von Personen, die bei Ihnen einkaufen oder bestellen, können Sie es an Ihre Mitarbeiter weiter geben. Sie können es als Bestärkung Ihres Handelns im Unternehmen werten, während Kritik Ihnen hilft, Fehler einzudämmen oder die Qualität der Produkte bzw. der Dienstleistungen zu verbessern.

Oftmals sind Kunden einfach mit dem Kommunikationsverhalten des Unternehmens nicht zufrieden, wenn sie um eine Rückmeldung gebeten werden. Machen Sie klar, dass dies ein Zeichen von Wertschätzung ist und Sie der Person, die bei Ihnen einkauft oder bestellt, entsprechend Wertschätzung entgegen bringen. Wenn Sie Ihre Kunden um ein Feedback bitten, erhalten Sie damit nicht nur wichtige Informationen, sondern Sie vermitteln auch eine kundenorientierte Grundhaltung.

Sie haben auf konstruktives Feedback reagiert und in Ihrem Unternehmen etwas verändert? Dann sollten Sie das richtig kommunizieren, entweder direkt an die Person, von der das Feedback gekommen ist, oder aber über andere Kanäle. Sobald sich der Kunde ernst genommen fühlt, wird er auch weiterhin seine Meinung, seine Ideen, vor allem aber seine Kaufkraft einbringen. Wenn Sie gutes Feedback bekommen, können Sie es auch auf Ihrer Website oder im Unternehmensmagazin veröffentlichen. Gute Referenzen haben nämlich einen guten Nebeneffekt im Bereich des Reputationsmanagements. Teilen Sie mit Ihren Mitarbeitern die Feedbacks der Kunden, egal ob diese positiv oder negativ sind. Das erinnert Sie und Ihr Team, was Sie noch tun müssen und an das, was Sie geleistet haben.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*